LOGIN  |  APP
LOGIN
APP

Blasmusik in NÖ

Musikverein Staatz und Umgebung




Obmann: Markus Fischer
Kapellmeister: Mag. Norbert Amon
Jugendreferentin: DI Dr. Katharina Schödl-Hummel
Gründungsjahr: 1957
Mitglieder: 89

Homepage: www.mv-staatz.at

Chronik:
Am 15. 8. 1957 wurde im ehemaligen Gasthaus Meixner in Kautendorf der Musikverein Staatz und Umgebung gegründet. Ziel war es, eine geregelte Probentätigkeit und eine Verbesserung des musikalischen Niveaus zu erwirken. Bereits zwei Tage später wurde mit 20 Musikern die erste Probe in der ehemaligen Volksschule abgehalten.
Der aus Südmähren stammende Lehrer Anton Kornherr - später auch Landeskapellmeister von NÖ - übernahm die musikalische Leitung, welche er 33 Jahre inne hatte und den Verein in hohem Maße prägte.
Als Obmann fungierte 25 Jahre Med. Rat Dr. Josef Eckel, unterstützt vom damaligen Bgm. OSR Franz Lutz. Altbgm. Johann Wölfl folgte auf Dr. Eckel.
1959 erfolgte als erste NÖ Blasmusikkapelle die Einkleidung in die heute noch getragene Tracht.
In diesem Jahr wurde das letzte erhaltene Gebäude des Schlossareals von Staatz, der Schüttkasten von Graf Piatti, angemietet, in das erste Musikerheim von NÖ umgebaut und später angekauft.
1961 erfolgte die Teilnahme als landesbeste Musikkapelle am österreichischen Rundfunkwettbewerb in Innsbruck.
1962 wurde die Knabenkapelle - später Jugendkapelle - gegründet.
Es folgten viele Konzertreisen ins In- und Ausland, Fernseh- und Rundfunkauftritte, Kassetten-, Platten- und CD-Aufnahmen.
1990 übernahm Herbert Frühwirth die Funktion des Kapellmeisters. 1991 wurde Josef Schuster zum Obmann bestellt. Dieses Team leitete mit viel Geschick den Musikverein bis 2009.
Herbert Frühwirth gründete auch die Musikschule Staatz und Umgebung. Nur durch diese hochqualitative Nachwuchsarbeit ist es möglich, das erreichte Niveau weiter zu steigern und den Fortbestand der Staatzer Musikkapellen auch in Zukunft zu sichern.
2009 übernahm Ing. Erwin Lutz die Funktion des Obmannes und Mag. Hans-Peter Manser wurde zum Kapellmeister bestellt. Nach rund 20 Jahren als Obmann-Stellvertreter bzw. Obmann machte Erwin Lutz 2012 einen Schritt rückwärts in die zweite Reihe des Vereines. 2012 wurde Markus Fischer als Obmann gewählt und der Vorstand auf 9 Personen verschlankt. Erfreulich ist auch, dass mit Sabine Kastner erstmals in der Geschichte eine Frau zur Obmann-Stellvertreterin gewählt wurde. Unter der Leitung von Hans-Peter Manser wurde im März 2012 erstmalig an der Landeskonzertwertung in Grafenegg teilgenommen und ein 3. Platz erspielt.
Für viele erfolgreiche Teilnahmen bei Marsch- und Konzertwertungen sowie Bläserkammermusikwettbewerben konnte Obmann Markus Fischer, stellvertretend für den ganzen Verein, im Jahr 2012 den Ehrenpreis in Gold des Landeshauptmannes von Niederösterreich entgegennehmen.
Aber nicht nur die musikalischen Aktivitäten sind umfangreich - der Musikverein trägt auch sehr viel zum gesellschaftlichen Leben der Großgemeinde Staatz bei:
Seit vielen Jahrzehnten wird das „Prof. Anton Kornherr-Musikerheim“ auch als größter Veranstaltungsort der Großgemeinde intensiv genutzt. Ca. 60 Veranstaltungen pro Jahr werden hier abgehalten und bis 2009 wurden diese von den Mitgliedern der Kapellen, deren Familienangehörigen sowie von Freunden unentgeltlich in Bezug auf Küche, Schank und Kellner gastronomisch betreut.
2009 übernahm ein neuer Verein, der VAZ, die gastronomischen Aktivitäten. Auch hier arbeiten einige Mitglieder des MV Staatz mit.

Im Sommer 2013 hat sich der Verein entschieden, die musikalische Leitung in neue Hände zu geben. Mit Norbert Amon, einem sehr talentierten und engagierten Klarinettisten des Vereines, hat ein junger Musiker den Schritt in die erste Reihe gewagt und mit September 2013 die Kapellmeistertätigkeit übernommen.
Mit der erfolgreichen Teilnahme am Österreichischen Blasmusikwettbewerb im Herbst 2014 als Vertreter des Bundeslandes Niederösterreich hat der Verein ein weiteres Highlight in seiner musikalischen Biographie hinzugefügt.
Im Jubiläumsjahr 2017 wurde die neue CD „Jubiläumsgruß“ aus der Taufe gehoben und so auch der Onlineshop auf der Homepage des Musikvereines www.mv-staatz.at in Betrieb genommen. Neuerlich war Staatz Gastgeber für das Bezirksmusikfest der BAG Mistelbach.
Ein weiterer, einmaliger Auftritt, wurde mit der Teilnahme am Eröffnungsumzug des Münchner Oktoberfestes absolviert. Als Orchester für das berühmte Schützenfest-Zelt der Familie Reinbold marschierten die Musikerinnen und Musiker des MV Staatz und Umgebung quer durch München zur Theresienwiese.
Mit der neuen CD „Jubiläumsgruß“ gelang ein sicherlich einmaliger Erfolg: Anlässlich des 75. NÖ Bauernbundballes stellte das Orchester im Jahr 2018 mit seiner CD die Damenspende und so fand Staatzer Musik Einzug in mehrere tausend Haushalte in Niederösterreich und darüber hinaus.
Dank konstanter Leistungen bei Bezirkswertungsspielen wurde der Musikverein Staatz 2018 wieder zur Teilnahme an der Landeskonzertwertung eingeladen. In der Höchststufe D/E gelingt dem Orchester unter der Leitung von Kpm. Norbert Amon der Landessieg.
Mit 6. April 2018 wird Katharina Schödl-Hummel zur Kapellmeister-Stellvertreterin gewählt und bringt viel Erfahrung und Engagement in ihre neue Aufgabe mit ein.
Mit dem Schlosskonzert im Juli 2018, anlässlich des 75. Geburtstages des Weinviertler Komponisten Franz Kastner, erinnert der Musikverein an die Schloss Serenaden der 1960er Jahre.
2018 wird mit dem jahrzehntelangen Konzertrythmus von Frühjahrs- und Herbstkonzert gebrochen. Erstmal veranstaltet der Musikverein ein alleiniges Konzert im Herbst unter dem Titel „Jahreskonzert“. Mit durchschlagendem Erfolg und einem großartigen musikalischen Spannungsbogen wird dieses Konzertformat im Herbst 2019 Wiederholung finden.
Zu Jahresbeginn 2019 schafft der Musikverein eine neue PA-Anlage inklusive digitalem Mischpult für diverse Auftritte, aber auch für die Eigenproduktion unter anderem von Ensembleaufnahmen, an.
Mit 13. April 2019 schließt Kapellmeister Norbert Amon seinen 18-monatigen Dirigentenlehrgang der Stufe C des NÖBV mit sehr gutem Erfolg ab. Damit ist er unter den 5 ersten Kapellmeistern in Niederösterreich die das Kapellmeisterabzeichen in Gold tragen dürfen.
Neben vielen weltlichen und kirchlichen Auftritten in der ganzen Marktgemeinde Staatz, Radio- und Fernsehauftritten, reger Wettbewerbstätigkeit, der Abhaltung eigener Feste sowie vielfacher Tonträgerproduktionen stehen Konzertreisen im In- und Ausland seit der Gründung auf dem Terminkalender.
So ist der Musikverein Staatz eine große Familie, ein Ort der Begegnung für die aus einem Umkreis von 40 km zusammenkommenden Musiker/innen, welche hier musizieren, zur eigenen Freude und zur Freude der Zuhörer/innen.

Kontakt:
Obmann Markus Fischer
2133 Hagenberg, Nr. 116
Tel. 0664 / 81 81 801
mexx116@icloud.com
zurück


DER NÖBV      MITGLIEDSKAPELLEN      BLASMUSIK IM 4/4 TAKT      BLASMUSIK IM ORF      CHRONIK      NÖBV-BÖRSE      SPONSOREN & PARTNER      NEWSLETTER      EHRENTAFEL      NÖBV APP